Logo

Buch für Selbstständige im Netz Bloggen als Job?
Jul 26

Das Internet wird ja wie wir alle wissen immer wichtiger und schon so ziemlich alle Bereiche des Lebens werden bereits über das Internet geregelt.
So natürlich auch das Thema Jobbewerbungen…

Nun warum beschäftige ich mich mit diesem Thema? Ganz einfach weil ich ständig auf der Suche nach neuen Partnern für die Arbeit bei P.M. International suche. Doch die meisten Menschen meinen anscheinend aus Spaß oder aus ihrer Anonymität heraus sich einfach bei allen möglichen Jobangeboten melden zu können, den sie sind ja Anonym.
Jedoch denken die meisten genau hier falsch, den es ist egal ob eine Jobbewerbung im Internet oder über Post oder sonst einen Weg erfolgt. Nur wer sich ernsthaft bewirbt hat überhaupt eine Chance auf einen Job. Geraden Arbeitslose sollten also Interesse daran haben das sie sich auch im Internet bei Bewerbungen Top Präsentieren. Genau dies tun die meisten aber nicht, erst vor ein paar Tagen hatte ich wieder so einen Kandidaten, bewirbt sich bei mir unter FALSCHEN NAMEN, FALSCHER E-MAIL ADRESSE und FALSCHER TELEFONNUMMER.
Ich habe mir natürlich um einen solchen Kandidaten keinen weiteren Gedanken gemacht und ihn sofort aus der Bewerberdatenbank geschmissen. Schließlich bin ich Unternehmer und habe keine Zeit mich mit Menschen zu befassen die kein ernsthaftes Interesse an meinem Angebot zeigen, außerdem sehe ich nicht ein warum ich den Leuten hinterher laufen sollte.
Es ist nun einmal so das ich derjenige bin der etwas Anbietet und somit hat ein Interessent mir nachzulaufen und nicht umgekehrt. Außerdem hat man es ja nicht nötig jeden aufzunehmen, sondern kann sich für einige Entscheiden.

Nun ich schweife ab, eigentlich wollte ich ja erzählen wie es weiterging, nun vorgestern bekam ich dann einen Anruf von einer mir unbekannten Nummer und ein Herr meldete sich mit ziemlich aufgebrachter Stimme. Er meinte das er sich bei mir vor wenigen Tage beworben hatte und ich unseriös und ein großer Lügner und Betrüger sei. Als Begründung gab er dann an das ich mich ja bei ihm nicht gemeldet hatte und wahrscheinlich mein Jobangebot nur reine Abzocke ist.
Ich verwies ihn dann daraufhin das er sich unter falschen Daten bei mir Angemeldet hatte und er somit nicht für mein Jobangebot in Frage kommt.

Es folgten einige weitere Beleidigungen und Beschimpfungen und die Ausrede das man ja nicht erwarten können das sich jemand bei einem Jobangebot im Internet unter seinen echten Daten meldet. Ich verwies dann darauf das es egal ist ob man sich im Internet oder so bewirbt, jemand der nicht einmal seine richtigen Daten angibt ist ungeeignet.
Dann verwies ich ihn noch darauf das er wenn schon eine solche Bewerbung abliefert er nicht damit rechnen darf, dass er angestellt wird.

Ich beendete danach das Telefonat und wunderte mich wiedermal über die Dummheit der Menschen. Eines ist mir aber vollkommen klar, dieser Herr wird so schnell keinen Job finden. Macht den die Anonymität die Menschen wirklich so dumm das sie es nicht einmal mehr schaffen sich richtig zu bewerben.

Mir persönlich stößt diese Entwicklung jedenfalls sehr sauer auf und ich werde mir wohl in Zukunft einige Methoden überlegen um mich nicht mit solchen Leute herumschlagen zu müssen.

Post to Twitter Tweet This Post



Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.